Solidarität und Hilfsbereitschaft

Projeto Prevenção - „Projekt Prävention“

Das Projeto Prevenção ist ein Pilot-Projekt im Rahmen des „Casa Nova“. Es richtet sich an 13-21-jährige Jugendliche, die in dem unruhigen Stadteil von Bela Vista de Minas Gefahr laufen, kriminell zu werden. Die Gruppe umfasst zum Start im Februar 2020 25 Jugendliche aus der Gemeinschaft von Lages.

Die pädagogische Idee des Projektes ist die Prävention. Die Jugendlichen werden über Gefahren und Konsequenzen des Drogenkonsums und der Kriminalität  aufgeklärt. Arbeit und die Bedeutung von Bildung werde als Alternative zur Kriminalität aufgezeigt. Den Jugendlichen wird eine neue Orientierung gegeben. Im weiteren Verlauf lernen die Jugendlichen wichtige Fähigkeiten und Kompetenzen in verschiedenen Lebensbereichen. Durch die Erfahrung von Solidarität und Hilfsbereitschaft können sie neue Werte bilden. Sie erarbeiten sich selbst Kompetenzen zur Selbstreflexion und gelangen zu Weitsicht.

Im Projekt Prävention arbeitet „Casa-Nova“ mit pädagogischer Unterstützung von sachkundigen Institutionen und Personen zusammen:
1.    Der erste Akteur ist die Behörde mit der Funktion des Jugendamtes, das „Conselho Tutelar“, die für Kinder unter 18 Jahren verantwortlich ist.
2.    Die Direktorin des Gefängnises „Nova Era“ und die örtliche Polizei. Beide sind in Bela Vista de Minas zuständig.
3.    Die Unterstützung durch Personen aus der Gesellschaft, die helfen können.

Die Gefährdung der Jugendlichen kriminell zu werden ist bedrohlich in Lages. Ohne dieses Projekt würde ihnen nicht gezeigt, welche Konsequenzen eine kriminelle Laufbahn hätte. Wir wollen, dass die Jugendlichen sich eine Vorstellung davon entwickeln, was für ein Glück sie haben könnten, ohne Drogen und Kriminalitätzu leben. Die Umstände, in denen die Jugendlichen aufwachsen sind schwer, aber dieses Projekt denen helfen, die derzeit keine Orientierung haben und die von den meisten Leuten schon aufgegeben wurden.

„Casa Nova“ ist mit seinen Initiativen, Projekten und Hilfeangeboten seit 25 Jahren im Stadtteil Lages eine Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Bela Vista de Minas. Der Stadtteil Lages ist einer der ärmsten in Bela Vista und wegen der Armut und schwieriger Familienverhältnisse ist die „kriminelle Welt“ nicht weit.

Drucken